23 April 2017
   
 
 
 
 
    Entheimung
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Cocon KulturvereinProjekteYggdrasil

Das Projekt Yggdrasil verwendet das Märchen als Ausdruckform um Grundthemen wie Angst, Haß, Gier, und Lieblosigkeit --- Mut ,Großzügikeit und Liebe auf der Bühne darzustellen.

Konzept, Idee, Regie

Emel Heinreich

Bühnenbild

Markus Kuscher

Kostüme

Katharina Pririwe

Musik

Rupert Huber

wissenschaftliche Beratung

Prof. Dr. Peter Simhandl

Dramaturgie Regieassistenz

Stephanie Schimmer

Öffentlichkeitsarbeit

Judith Wlaschitz

Das Projekt wurde von den Kuratoren der Stadt Wien (Silke Bake, Anna Thier und Uwe Mattheiß), die die Wiener Theaterreform umsetzen, abgelehnt.

Ein Protokoll zur Nachbesprechung mit den Kuratoren vom 14.03.2006 finden Sie hier.  Wir wollen dazu nichts mehr sagen, das Protokoll spricht für sich selbst.

 

Interessanterweise war 2009 eine Produktion aus Südafrika sehr erfolgreich. Dieses Projekt arbetete mit im Gegensatz zu Emel Heinreich mit klassischem Material, die eingesetzten Stilelemente sind aber sehr verwandt.

 

Copyright © 2008 Cocon-Kultur (typo3, urban nomad) Projekte |  Sponsoren   
>